Navigation Menu
16. März2016
Entdeckungstour in Sydney

Entdeckungstour in Sydney

AU
  • Author: gerd
  • Date Posted: Mrz 16, 2016
  • Category:

[gerd]

Der erste vollständige Tag in Sydney stand an und ich hatte einen großen Stadtrundgang geplant.

DSC_2366 DSC_2369
DSC_2373 DSC_2372

Nach dem Frühstück ging es auch schon los. Ich zog also erstmal durch das durchaus hübsche Potts Point in Richtung Stadtzentrum, dabei passierte ich auch die McElhone Stairs. Dabei handelt es sich um eine 120-Stufen-Treppe mit ziemlich hoher Steigung und eine wichtige Abkürzung von Potts Point nach Woolloomooloo. Weiter gings vorbei an der Art Gallery of New South Wales und dem Sydney Hospital direkt in die Royal Botanic Gardens. Von da aus vorbei am Sydney Conservatorium of Music und dem Government House hin zur Sydney Opera House. Bei einer kleinen Pause am Pier konnte ich das super Wetter und den schönen Ausblick in alle Richtungen genießen.

DSC_2379 DSC_2380
DSC_2385 DSC_2381
DSC_2394 DSC_2391

Irgendwann gings zum Circular Quay. Von dort starten jede Menge Fähren, die die Leute schnell über die Bucht in entfernte Stadtteile bringen. Irgendwann wurde ich von einem Mann, vermutlich aus Indien, angesprochen, er wollte mir für meine Buisness Glück bringen und mich zum Glauben bekehren. Leider musste ich das dankend ablehnen, vor allem nachdem er irgendwann Geld haben wollte 😉

DSC_2421 DSC_2415
DSC_2412
DSC_2407 DSC_2428

Das hielt mich aber nicht von meinem weiteren Weg durch den Stadtteil The Rocks ab. Er führte mich vorbei an der Diamond Pricess, einem riesigen Kreuzfahrtschiff, bis unter die Sydney Harbour Bidge. In der Nähe erkundigte ich mich zum Bridge Climb, entschloss mich aber letztendlich dagegen. Stattdessen setzte ich meine Tour auf dem Fußgängerweg über die Brücke fort. Dafür wurde ich mit einem wunderbaren Blick auf die Stadt belohnt.

DSC_2431 DSC_2460
DSC_2462
DSC_2466 DSC_2469

Auf der anderen Seite erreicht ich den Stadteil Kirribilli. Am Ende der Kirribilli Ave machte ich es mir in der Nähe des Ufers bequem und schrieb endlich mal die vielen Postkarten, welche ich den Freunden und der Familie zu Hause noch schuldete. Anschließend führte mich mein Weg zum Dr. Mary Booth Lookout, wo ich das Ablegen der Diamond Princess beobachten konnte. Auf dem weiteren Weg entlang der Küste bis hin zum Luna Park an der Lavender Bay boten sich mir jede Menge Gelegenheiten für schöne Fotos.

DSC_2472 DSC_2479
DSC_2514
DSC_2504 DSC_2499

Ich zog noch weiter bis zu Wendy’s Secret Gardens und machte mich danach zur U-Bahn auf. Diese brachte mich 2 Haltestellen bis Wynyard, wo ich einige Zeit im Park verbrachte. Langsam zogen dunkle Wolken auf und ich machte mich lieber auf den Weg in Richtung Hotel. Natürlich wurde ich unterwegs von mehreren kräftigen Regenschauern überrascht – zum Glück boten mir große Bäume im Royal Botanic Garden etwas Schutz. Gegen das langsam auftretende Hungergefühl deckte ich mich in Woolloomooloo bei Smashed Burger mit etwas Fast-Food ein.

DSC_2498 DSC_2516
DSC_2515
DSC_2517DSC_2533

Als ich den Laden wieder verließ, war vom Regen nichts mehr zusehen und die Sonne strahlte. Da der Sonnenuntergang bevorstand und ich gern noch einige schöne Fotos machen wollte, entschloss ich mich nochmals zum Mrs. Macquarie’s Chair zu gehen. Leider erschien auf halben Weg eine monströse Regenwolke und regnete sich direkt über mir ab. Mein Essen nahm ich nun nicht gemütlich am Wasser zu mir, sondern im stehen unter einem etwas vor dem Regen schützenden Baum.

DSC_2543 DSC_2542
IMG_20160316_184013 DSC_2544
DSC_2546 DSC_2540

Zum Glück hörte es irgendwann wieder auf und ich konnte doch noch – wenn auch ziemlich nass – bis zum Aussichtspunkt laufen. Am Ende hat es sich aber doch noch gelohnt und ich konnte einige schönes Fotos schießen. Zu guter Letzt ging es dann, nach dieser durchaus anstrengenden Tour, zurück zum Hotel.

DSC_2568
DSC_2554

Kommentar absenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Alle Beiträge