Navigation Menu
7. Juni2015
Roadtrip extrem

Roadtrip extrem

US
  • Author: gerd
  • Date Posted: Jun 7, 2015
  • Category:

[steffi]

Muss das wirklich sein? Den Roadtrip bis zum äußersten treiben und auch noch den New Yorker Highwayverkehr mitnehmen? Ok. Es war Sonntag – wir konnten davon ausgehen, dass deutlich weniger los sein würde, als an Werktagen.

Ja, es musste sein.

025

011 017

Es ging in den Norden. Unser Freund Michael und seine Freundin Lydia waren seit Samstag auch im Land. Da Lydia an der Uni in Yale studiert, wollten wir sie dort auch gerne besuchen. So machten wir uns gegen Mittag auf den Weg nach New Haven – bzw. North Haven wo unser Motel liegt. Und es ging zunächst von einer Abfahrt zur anderen, von einem Highway zum nächsten – dann über die George Washington Bridge, was uns auch wieder günstige 14$ kostete und Riesenschlaglöcher, demolierte Straßen und hektische Verkehrsteilnehmer bescherte. Kurz vor der Grenze nach Connecticut beruhigte sich der Verkehr und wir befanden uns auf der Straße wieder, die uns die restlichen 70km zu unserem Ziel leiten sollte. Auch wenn es sich dann wegen etwas hohem Verkehrsaufkommens staute, wurde die Fahrt doch etwas entspannter und wir fingen schon wieder an Pläne für den Nachmittag zu schmieden.

DSC_9740

Das Wetter war seit gestern wieder richtig gut – also etwa 25° C und sonnig – und wir wollten ans Wasser. Michael empfahl uns den Strand in Milford, aber nachdem wir eingecheckt hatten und uns wieder auf den Weg machten  entschieden wir uns für eine nahegelegene Alternative – dem  Lighthouse State Park. Der Eintritt – also die Parkgebühren – sollten 20$ kosten und es wurde schon gewarnt ja nicht in den Straßen der angrenzenden Wohngebiete zu parken, da dies nur den Anwohnern vorbehalten ist. Aber das konnten wir nicht glauben und hatten auch nicht wirklich Lust kurz bevor der Park geschlossen wird so viel Eintritt zu bezahlen. So fuhren wir einige hundert Meter vom Eingang entfernt in eine Straße und konnten keine Hinweise auf Parkverbote finden. Somit konnten wir etwas  die Autovernarrtheit ausnutzen und liefen das kleine Stück zum Park, der aus einem hübschen Strand mit Leuchtturm besteht. Es war Sonntag und es trafen sich viele Familien und Freunde um die öffentlichen Grillplätze für kleine BBQs oder große Geburtstagsparties zu nutzen, was eine ausgelassene Stimmung am Strand verbreitete.

DSC_9746

DSC_9757 DSC_9742

Wir tankten Sonne, die uns in den letzten Tagen fehlte, sammelten wieder viel zu viele Muscheln und folgten nach einiger Zeit dem Ruf des Hungers und traten den Heimweg mit Zwischenstopp in einem Wendy´s an.

049

056 061

 

    1 Kommentar

  1. Das Bild, wie Gerd zu dem Charger läuft ist filmreif!!! Richtig cool! Ich wünsche euch noch eine gute Reise!!!

Kommentar absenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Alle Beiträge